• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

SPD und Grüne wollen es miteinander tun – FDP hadert ▷ Nachrichten 03.10.2021

Sondierungsgespräche SPD/Grüne am 03.10.2021, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Sondierungsgespräche SPD/Grüne am 03.10.2021, über dts Nachrichtenagentur

SPD und Grüne haben sich nach ihrem ersten Sondierungsgespräch nach der Bundestagswahl zuversichtlich gezeigt, eine gemeinsame Regierung mit der FDP bilden zu können.

Lesezeit: 1 Minuten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – “Wir haben viele Dinge im ersten Schritt klären können, die SPD ist jetzt bereit für Dreiergespräche”, sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil am Sonntagabend in Berlin. “Es waren sachorientierte, sehr präzise Gespräche”, sagte Grünen-Vorsitzende Robert Habeck.

Gründe und FDP haben unterschiedliche Wunschpartner

Er habe bei der SPD “eine Bereitschaft gefunden”, noch einmal “neu zu starten”, sagte Habeck – auch mit der FDP. Die SPD hatte unmittelbar vor den Grünen mit der FDP sondiert, nach dem Gespräch wurden allerdings eher gemischte Signale gesendet. Während sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil nach dem Treffen mit den Liberalen zuversichtlich zeigte, war sein FDP-Amtskollege Volker Wissing verhaltener. Die Liberalen zogen abends noch zur Union weiter für ein erstes offizielles Sondierungsgespräch mit dem eigentlichen Wunschpartner.

23.07.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Merkel mahnt in Einheitsrede zu mehr Engagement für Demokratie
» Union und FDP geben die Hoffnung auf “Jamaika” nicht auf