• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Stoiber sieht Positionswechsel Merkels in der Flüchtlingspolitik ▷ Nachrichten 05.03.2016

Angela Merkel

Angela Merkel (Archivbild: Drop of Light | Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber hat jüngste Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Flüchtlingspolitik als Positionswechsel interpretiert und nachdrücklich unterstützt: “Ich begrüße es außerordentlich, dass die Bundeskanzlerin klargestellt hat, dass die Flüchtlinge in Griechenland bleiben müssen”, sagte Stoiber der “Rheinischen Post” (Samstagausgabe). Damit vertrete sie eine andere Haltung als noch Anfang September, als die deutsche Grenze für Flüchtlinge aus Ungarn geöffnet wurde. “Damit wachsen auch die Chancen für eine europäische Lösung”, sagte Stoiber.

Diese dauere aber. “Deshalb brauchen wir ergänzend dazu nationale Maßnahmen wie eine Obergrenze und eine bessere Sicherung der deutschen Grenze, sonst schafft Deutschland es nicht”, sagte Stoiber.

01.11.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Merkel: Mannschaftssportarten besonders geeignet für Integration
» ROG will "klare Worte" zu Pressefreiheit bei EU-Türkei-Gipfel