• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Tourismus legt zu – Vor-Corona-Niveau aber unerreicht ▷ Nachrichten 09.12.2022

Umgekippter Strandkorb, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Umgekippter Strandkorb, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Der Tourismus in Deutschland legt zu, bleibt aber unter Vor-Corona-Niveau. Im Oktober verbuchten die Beherbergungsbetriebe 44,3 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste, 2,7 Prozent mehr als im Oktober 2021 und 3,0 Prozent weniger als im Oktober 2019, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland sank im Oktober 2022 gegenüber Oktober 2021 um 2,3 Prozent auf 37,5 Millionen.

Im Vergleich zum Oktober 2019 waren das 1,1 Prozent weniger Übernachtungen. Dagegen stieg die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland im Vorjahresvergleich deutlich: Der Wert erhöhte sich gegenüber Oktober 2021 um 42,7 Prozent auf 6,8 Millionen. Vom Vorkrisenniveau ist der grenzüberschreitende Tourismus in Deutschland aber auch weiterhin ein gutes Stück entfernt: Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland lag im Oktober 2022 noch 12,5 Prozent unter der Zahl vom Oktober 2019.

09.12.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Homeoffice-Anteil stabilisiert sich bei 25 Prozent
» SPD und Grüne fordern mehr Sicherheit für Bundestag