• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Türkei: Zahl der Opfer bei gescheitertem Putsch steigt auf 194 ▷ Nachrichten 16.07.2016

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Opfer bei einem gescheiterten Umsturzversuch durch Teile des Militärs in der Türkei ist auf 194 gestiegen. Das sagte der kommissarische türkische Militärchef Dündar. Darunter seien 47 Zivilisten und 104 Putschisten.

Mindestens 1200 Menschen seien verletzt worden. Mehr als 1500 Militärangehörige sind unterdessen landesweit verhaftet worden. Dündar kündigte harte Strafen für Anhänger des Umsturzversuches an. Unterdessen sind die Kämpfe in Istanbul abgeflaut, rings um das Armeehauptquartier in Ankara werde jedoch noch gekämpft. Der türkische Präsident Erdogan, der sich an einem sicheren Ort aufhalten soll, kündigte unterdessen eine umfassende Säuberung des Militärapparates an: “Wir haben mit der Operation begonnen, das Militär vollständig zu säubern. Und wir werden diese Operation weiterführen”, so Erdogan. Noch am Dienstag soll in Berlin der Krisenstab der Bundesregierung zusammentreten.

18.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Türkei: Brok ruft zur Rückkehr zu verfassungsrechtlicher Ordnung auf
» Özdemir: Erdogan wird Putsch zu gründlichen Säuberungen nutzen