• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Umweltministerin nennt AKW-Weiterbetrieb “vernünftig” ▷ Nachrichten 28.09.2022

Atomkraftwerk, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Atomkraftwerk, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) stimmt der Ankündigung ihres Partei- und Kabinettskollegen Robert Habeck zu, die Atomkraftwerke Isar 2 und Neckarwestheim im Frühjahr 2023 weiter zur Stromproduktion zu nutzen. Die Grünen hätten sich schon immer daran orientiert, was notwendig und was verantwortbar sei, sagte sie den Sendern RTL und ntv. “Ich habe schon früher gesagt, wenn diese beiden Atomkraftwerke in diesem Winter gebraucht würden, weil wir auf eine Netzinstabilität (…) hinzulaufen, dann halte ich es für vernünftig, diese beiden Atomkraftwerke noch für einige Monate am Netz zu halten.”

Das gelte natürlich nur so lange die Sicherheit gewährleistet werden könne.

28.09.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Öffentliche Verschuldung im ersten Halbjahr deutlich gestiegen
» EU geht nach Pipeline-Lecks von Sabotage aus