• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Unionsfraktionsvize: Bund muss weitere Schritte bei Panzern gehen ▷ Nachrichten 27.04.2022

Johann Wadephul, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Johann Wadephul, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Unionsfraktionsvize Johann Wadephul (CDU) hat moniert, dass im ersten Schritt ausgerechnet der “Gepard”-Flugabwehrpanzer von Deutschland an die Ukraine geliefert würde und nicht der “Leopard 1”-Kampfpanzer. “Der wäre sehr viel wichtiger gewesen”, sagte er der RTL/ntv-Redaktion. “Der Gepard ist das komplexeste Waffensystem, das wir im Heer hatten.”

Es dauere mindestens ein halbes Jahr, um die Soldaten daran auszubilden. “Das heißt: Der hilft jetzt kurzfristig der Ukraine relativ wenig.” Leopard- oder Marder-Panzer wären “viel wirkungsvoller und nötiger” gewesen. Wadephul sagte zudem: “Deswegen ist die klare Aufforderung an die Bundesregierung, jetzt auch weitere Schritte zu gehen.”

27.04.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Lindner: Entscheidungen vergleichbar mit NATO-Doppelbeschluss
» US-Börsen uneinheitlich – Kaum Bewegung bei Tech-Werten