• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Zeitung: Kanzleramt warnte Merkel vor umstrittener Geburtstagsfeier mit Josef Ackermann ▷ Nachrichten 06.04.2011

Angela Merkel

Angela Merkel (Foto: 360b / Shutterstock)

Berlin – Das Bundeskanzleramt hat vor dem umstrittenen Geburtstagsessen für Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann im April 2008 offenbar Bedenken gegenüber Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) angemeldet. Dies geht aus internen Dokumenten hervor, die die Bundesregierung an den Verbraucherschützer Thilo Bode herausgegeben hat und die der Zeitung “Tagesspiegel” vorliegen. Entscheidende Passagen in einem Papier, das den Entwurf für die Begrüßungsrede enthält, sind geschwärzt.

Die Regierung gibt aber zu, es gehe darin “um Hinweise an die Bundeskanzlerin zur öffentlichen Wahrnehmung der Deutschen Bank AG bei bestimmten Vorgängen in der Vergangenheit im Kontext mit der Wirtschafts- und Finanzkrise”. Die Passagen seien auch geschwärzt, weil sie der Vorbereitung einer “politischen Führungsentscheidung” dienten. Ackermann hatte seinen 60. Geburtstag auf Einladung der Bundeskanzlerin im Bundeskanzleramt gefeiert. Dabei war auch die Kanzlerin, sowie weitere Vertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft zu gegen. Dies hatte zu starker Kritik geführt. [dts Nachrichtenagentur]

10.11.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Zeitung: Steinmeier unterliegt in Personalfrage der eigenen Fraktion
» Merkels Libyen-Politik könnte deutsche Firmen treffen