• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

1. Bundesliga: Freiburg gelingt Überraschungserfolg gegen Dortmund

Marwin Hitz (BVB), über dts Nachrichtenagentur

Foto: Marwin Hitz (BVB), über dts Nachrichtenagentur

Freiburg (dts Nachrichtenagentur) – Am 20. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der SC Freiburg im Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit 2:1 gewonnen. Die Freiburger warfen sich von Beginn an giftig in die Zweikämpfe, die Borussia tat sich unheimlich schwer in der Chancenkreierung. Ein Schuss von Can aus 25 Metern in der fünften Minute ließ dann mal die Latte erzittern, sprang aber anschließend nur ins Toraus.

Aber auch der SC setzte offensive Akzente, Jeongs Versuch aus 20 Metern ließ Hitz nur klatschen und Akanji klärte. In der 13. Minute brachte Haaland eine Reyna-Flanke auf den Kasten, Keeper Müller hielt sein Gehäuse aber sauber. Anschließend gelang den Schwarz-Gelben aber nicht mehr viel, es blieb bis zur Pause torlos. Im zweiten Durchgang ging die Streich-Elf sogar in Führung, als Jeong in der 49. Minute erneut aus 20 Metern abziehen durfte und dieses mal herrlich ins linke Eck vollstreckte. In der 52. Minute zog Schmid vom rechten Strafraumrand ab, Hitz ließ die Kugel nur an den Pfosten und von dort ins Tor prallen – 2:0 für Freiburg und ein dicker Torwartfehler. In der 76. Minute brachte der eingewechselte Moukoko die Hoffnung für den BVB zurück, als er nach Pass von Haaland im Strafraum stramm unter die Latte traf. Die Terzic-Elf drängte auf den Ausgleich, die Hausherren verteidigten jedoch aufopferungsvoll und brachten die knappe Führung über die Zeit. Mit dem nicht unverdienten Sieg klettert Freiburg in der Tabelle auf Rang acht, Dortmund bleibt auf Platz sechs hängen. In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Schalke – Leipzig 0:3, Leverkusen – Stuttgart 5:2, Mainz – Union Berlin 1:0, Augsburg – Wolfsburg 0:2.

« 2.374 Freiwillige für Schnelltesthilfe in Alten- und Pflegeheimen
» Epidemiologe Karch: Dauerhafte Kontaktbeschränkungen nicht sinnvoll