• Home
  • Lifestyle
  • Men
  • Tech
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Sternzeichen
  • A-Z

1. Bundesliga: Köln nach 1:4 gegen Freiburg weiter Vorletzter ▷ Nachrichten 09.05.2021

Jonas Hector (1. FC Köln), über dts Nachrichtenagentur

Foto: Jonas Hector (1. FC Köln), über dts Nachrichtenagentur

Köln (dts Nachrichtenagentur) – Im ersten Sonntagsspiel des 32. Spieltags der Bundesliga hat der 1. FC Köln 1:4 gegen den SC Freiburg verloren. Damit haben die Kölner die Chance verpasst, die Abstiegsränge zu verlassen – sie sind weiterhin Vorletzter. Freiburg trennt unterdessen noch zwei Ränge von dem siebten Platz und damit einer Teilnahme an der Conference League.

In der ersten Halbzeit konnten die Freiburger sich am Sonntag dank eines Doppelschlags durch Nils Petersen (18. Minute) und Ermedin Demirovic (20. Minute) schnell absetzen. Im Anschluss hatten die Gäste das Spiel im Griff, die Kölner hatten in der Offensive sichtbar Probleme. Kurz nach dem Seitenwechsel schöpften die Hausherren dank des Anschlusstreffers durch Sebastian Andersson aber neue Hoffnung. Im Anschluss machte Köln weiter Druck – ein Foulelfmeter in der 61. Minute führte aber nicht zum ersehnten Ausgleich, da Ondrej Duda bei der Ausführung wegrutschte. Am Ende konnten die Freiburger trotz einer schlechten zweite Hälfte die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Für den Schlussstand sorgten Vincenzo Grifo und Jonathan Schmid in der Nachspielzeit – das Ergebnis war demnach deutlicher als der Spielverlauf es eigentlich hergegeben hätte. Für Köln geht es am Samstag bei Hertha weiter, Freiburg ist zeitgleich gegen Bayern München gefordert.

09.05.2021 Kommentieren?
« 2. Bundesliga: Bochum klar auf Erstligakurs
» Scholz: Weitere Unionsregierung wäre „Standortrisiko“