• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

2. Bundesliga: Aue dreht Partie gegen Würzburg spät

Fußball, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Fußball, über dts Nachrichtenagentur

Aue (dts Nachrichtenagentur) – Am 18. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der FC Erzgebirge Aue im Heimspiel gegen die Würzburger Kickers mit 2:1 gewonnen. Die Sachsen legten dominant los, erspielten sich aber keine echten Möglichkeiten. In der 26. Minute hatte stattdessen den besten Abschluss durch Pieringer, der nach seinem Haken rechts im Strafraum jedoch das kurze Eck verpasste.

In der 39. Minute erneut die Kickers durch Munsy, der zentrale Versuch stellte aber kein Problem für Männel dar. Es ging torlos in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel dann fast die Führung für die Veilchen, Krügers Kopfball im Fünfmeterraum geriet aber zu unkontrolliert. In der 52. Minute gingen die Gäste stattdessen in Führung, als Munsy nach Pass von Feick aus spitzem Winkel sehenswert einschoss. In der 62. Minute hätte die Trares-Elf fast nachgelegt, doch Kopaczs Flachschuss hielt der Auer Keeper. In der 78. Minute glichen die Ostdeutschen aus, als nach einem Würzburger Freistoß der Befreiungsschlag bei Testroet landete, der für Krüger querlegte und es stand 1:1. In der 85. Minute drehte die Schuster-Elf das Geschehen dann ganz, als Ballas aus 20 Metern einfach mal abzog und das Leder wuchtig in den rechten Giebel schweißte. Damit sicherte sich Aue mit zwei späten Toren die drei Punkte und klettert in der Tabelle vorerst auf Rang sechs, Würzburg bleibt Tabellenschlusslicht.

« AstraZeneca: EU-Kommission bestellte Impfstoff zu spät
» Berichte: Putin und Biden einigen sich auf Abrüstungsvertrag