• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Nachrichten
So bereiten sich die Menschen auf den Weltuntergang vor

Der Maya-Kalender 2012 (Foto: Natalia Lukiyanova | Photos.com)

Der Maya-Kalender 2012 (Foto: Natalia Lukiyanova | Photos.com)

Das „Ende“ des Maya-Kalenders am 21.12.2012 bietet einen hervorragenden Anlass, um über den drohenden Weltuntergang zu spekulieren.

Lesezeit: 1 Minuten

Was für die meisten Menschen allenfalls als Grundlage für philosophische Gespräche oder zur amüsierten Unterhaltung dient, nehmen andere bierernst. Weltweit bereiten sich untergangsgläubige Menschen auf den nahenden Exodus vor. Sei es, in dem sie ihre eigenen vier Wände in eine Festung umbauen und Lebensmittelvorräte für viele Jahre anlegen oder in dem sie Rettungsfahrzeuge oder -kapseln konstruieren.

Maya glaube nicht an Weltuntergang

Die Maya selbst sehen das übrigens deutlich entspannter. Für sie endet nur ein Zeitabschnitt aber keinesfalls unsere Existenz auf unserem Planeten. Dementsprechend ist der 21.12.2012 für die Maya eher ein Grund zum feiern. Ähnlich wie für uns die Silvesternacht.

NASA gibt Entwarnung

Auch die us-amerikanische Raumfahrt-Behörde NASA gibt Entwarnung. Es gibt laut NASA keine Anzeichen für einen nahenden Weltuntergang. Ein akute Bedrohung durch Asteroiden kann sogar ausgeschlossen werden.

Dein Kommentar:
« Private Krankenversicherung – Beitragserhöhungen und Unisex-Tarife im Anmarsch
» Barack Obama: Sparsame Autos gegen Benzinpreis-Explosion