• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
Nachrichten

Altmaier lehnt gesetzlichen Homeoffice-Anspruch grundsätzlich ab

Frau an einem Laptop, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Frau an einem Laptop, über dts Nachrichtenagentur

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat dem vom Arbeitsministerium geplanten Recht auf Homeoffice eine deutliche Absage erteilt.

Lesezeit: 1 Minuten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Arbeit im Homeoffice muss Sache der Firmen und ihrer Mitarbeiter bleiben“, sagte Altmaier der „Bild am Sonntag“. Und weiter: „Ich habe keinerlei Sympathie für Rechtsansprüche, die nur einigen wenigen Arbeitnehmern zugutekommen.“

Briefträger

Schließlich würden Briefträger, Pfleger oder Chirurgen niemals von zu Hause aus arbeiten können. „In Corona-Zeiten sollten die Unternehmen so viel Homeoffice ermöglichen, wie es nur irgendwie geht und das tun sie ja auch“, so der CDU-Politiker. Aber das sei eine Ausnahmesituation. „Der Gesetzgeber sollte nicht alles mit Regularien verpflichtend bestimmen.“


« Göring-Eckardt kritisiert Hilfsprogramm für Soloselbstständige
» Historikerin kritisiert Verhalten von US-Senator Mitch McConnell