• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

Auswärtiges Amt: 65 Deutsche derzeit in türkischer Haft

Istanbul, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Istanbul, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Derzeit befinden sich 65 deutsche Staatsangehörige in türkischer Haft. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf das Auswärtige Amt. „Die Strafvorwürfe beziehen sich größtenteils auf Drogendelikte, Körperverletzung- und Tötungsdelikte, Diebstahl sowie terroristische Straftaten“, hieß es aus dem Außenministerium.

Daneben seien 70 Fälle von Deutschen bekannt, die aufgrund von Ausreisesperren die Türkei derzeit nicht verlassen können. Das Ministerium nimmt allerdings keine gesonderte Auswertung nach dem Reisezweck – zum Beispiel touristisch oder geschäftlich – vor. Ausreisesperren können etwa von türkischen Stellen bei der Beleidigung von Präsident Recep Tayyip Erdogan angeordnet werden. Nach einem Streit am Flughafen im türkischen Urlaubsort Antalya wurde ein Deutscher bereits Anfang November unter dem Vorwurf der Präsidentenbeleidigung festgenommen. Der 63 Jahre alte Mann aus Wuppertal sitze in Untersuchungshaft und müsse sich am 8. Dezember vor einem Gericht in Antalya verantworten, sagte sein Anwalt am Dienstag.

« Immer mehr Bundespolizisten mit Coronavirus infiziert
» Genehmigung für Pfizer/Biontech-Impfstoff in Großbritannien erteilt