• Home
  • Lifestyle
  • Men
  • Tech
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • A-Z

Biontech-Gründer Sahin: Impfschutz nach neun Monaten noch sehr hoch ▷ Corona

Biontech, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Biontech, über dts Nachrichtenagentur

Biontech-Chef Ugur Sahin hält seinen Impfstoff trotz der Impfdurchbrüche für sehr wirksam.

Lesezeit: 1 Minuten

Mainz (dts Nachrichtenagentur) – Die Abnahme des Impfschutzes beginne „ab dem vierten Monat“, kürzlich veröffentlichte Studien aber zeigten, dass der Schutz vor einer schweren Erkrankung noch bis zum neunten Monat sehr hoch sei, sagte er der „Bild am Sonntag“. Sahin sprach sich für Auffrischungsimpfungen aus: „Ein Booster schützt zum einen den Geimpften sehr gut vor Erkrankung, er hilft aber auch, weitere Ansteckungsketten zu unterbrechen.“

Booster kann durch schwierigen Winter helfen

Das könne uns über den anstehenden schwierigen Winter helfen. Der Biontech-Chef forderte die Ärzte auf, beim Boostern flexibel vorzugehen: „Es wäre wünschenswert, in Praxen oder Impfzentren so pragmatisch wie möglich vorzugehen und nicht Menschen ungeimpft nach Hause zu schicken, obwohl man sie unproblematisch impfen könnte.“ Sahin rechnet in Zukunft mit jährlichen Auffrischungsimpfungen. „Wichtig ist die Tatsache, dass die dritte Impfung den Schutz wieder anhebt. Entsprechend erwarten wir, dass er länger anhält als der Schutz nach der Doppelimpfung und nachfolgende Auffrischimpfungen vielleicht nur jedes Jahr – ähnlich wie bei Influenza – gebraucht werden.“

Dein Kommentar:
« 2. Bundesliga: Bremen und Schalke spielen nach Trainer-Wirbel Remis
» Umfrage: 52 Prozent für allgemeine Corona-Impfpflicht