• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

DAX startet wieder unter 14.000 Punkten

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.940 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,8 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere der Deutschen Telekom, von Vonovia und von Siemens entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien von FMC, Fresenius und Volkswagen sind aktuell die Schlusslichter der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,2195 US-Dollar (-0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8200 Euro zu haben. Der Goldpreis stieg leicht an, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.851 US-Dollar gezahlt (+0,1 Prozent). Das entspricht einem Preis von 48,80 Euro pro Gramm. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 55,47 US-Dollar und damit 52 Cent oder 0,93 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

« Ärzte ohne Grenzen beklagt Impfstoffmangel in ärmeren Ländern
» Tourismus-Beauftragter rechnet nicht mit Urlaub zu Ostern