• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

DAX tritt auf der Stelle – Autowerte schwach

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Donnerstag fast unverändert in den Handel gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.285 Punkten berechnet und damit 0,04 Prozent unter Vortagesschluss. Bei den Einzelwerten gab es aber große Unterschiede, die Autowerte versammelten sich allesamt im negativen Bereich.

Daimler und BMW waren mit Abschlägen von 1,4 Prozent in den ersten Handelsminuten am Ende der Kursliste zu finden, etwas geringer waren die Abschläge bei Volkswagen und vom Zulieferer Continental. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 26.537,31 Punkten geschlossen (+0,91 Prozent). Der Ölpreis sank unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr deutscher Zeit 48,04 US-Dollar, das waren 57 Cent oder 1,17 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1932 US-Dollar (+0,14 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8381 Euro zu haben.

« Merkel: Inzidenzwert 50 und Krankenhauskapazität oberste Ziele
» Unions-Fraktionschef kritisiert Corona-Politik überraschend hart