• Home
  • Lifestyle
  • Men
  • Blog
  • Tech
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

Grammys: alles wie gehabt

Die Grammys können wie geplant über die Bühne gehen. Der Grund: Der Verband der Drehbuchschreiber will am 10. Februar keine Streikposten aufstellen.

Laut der „Los Angeles Times“ streiken die Drehbuchautoren zwar weiter, wollen die Grammys aber außen vor lassen. Damit kann die große Gala stattfinden, wahrscheinlich werden nun auch alle nominierten und geladenen Musik-Größen erscheinen. Beyoncé und die „Foo Fighters“ hatten ihr Kommen beispielsweise schon bestätigt – ungeachtet des Streiks.

Die Grammy-Awards finden am 10. Februar in Los Angeles statt. Der wichtigste Musikpreis der Welt drohte im Autorenstreik unter zu gehen. Schon die Golden Globes waren wegen des Streiks in eine Pressekonferenz umgewandelt worden.

Dein Kommentar:
« Kurios: Mann fälscht eigene Sterbeurkunde
» Dick sein ist out