• Home
  • Lifestyle
  • Men
  • Tech
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Sternzeichen
  • A-Z

Prostituierte, Syphillis, Inzucht – Hitlers Sexleben aufgedeckt ▷ Prostituierte, Syphillis und Inzucht

Adolf Hitler

Adolf Hitler (Foto: Elzbieta Sekowska / Shutterstock)

Über das Leben des Diktators Adolf Hitler wurden ganzen Bände gefüllt – über seine Gehilfen, seine Ansichten, seine Taten. Was bislang weitgehend unbeleuchtet bliebt, war seine Sexualität. In einem 1941 angefertigten Psychogramm beschäftigte sich der damalige US-Geheimdienstchef William Joseph Donovan mit der Sexualität des „Führers“.

Darin kommt insgesondere seine Vorliebe für jüngere Frauen und Prostituierte zum Vorschein. Vermutlich litt er auch zeit seines Lebens an der Geschlechtskrankheit Syphilis.

Hitler: Sex mit der Nichte

Dem Psychogramm zufolge hat Adolf Hitler es besonders genossen, wenn nackte Frauen für ihn tanzten und ihre Geschlechtsteile präsentierten.

Zu den Sexspielen mit seiner Nichte und Geliebten Geli Raubal äußerte sich ein Hitler-Vertrauter mit den Worten: „Hitler ließ sie sich ausziehen, dann legte er sich bekleidet auf den Boden und sie musste sich über ihn hocken. Am Morgen danach hatte die Putzfrau viel zu tun.“

Vor dem Hintergrund Hitlers Taten kann seine Sexualität wohl kaum noch schockieren.

Das entspricht so in etwa dem Grad an Perversion, den ich erwartet habe. Wie seht ihr das? Schreibt uns Eure Meinung – wir freuen uns auf eure Kommentare – direkt unter diesem Artikel.

Kommentare:
  • redjohn

    Man kann es sagen, oder nicht, aber soltle dies zutreffen, hat der Mann nur noch eines Verdient!!! Eine Kugel in den Kopf. Alles wären seine Taten sein Wahnsinn, die Verbledung eine ganzen Volkes nicht schon schlimm genug, dass auch noch Inzest und sexueller Mißbrauch dazugehört. ist an perversität nicht mehr zu überbieten!!!

  • T.M.

    Ich finde das Hitler
    mit seiner sexpraktiken seine eigene Sexzuellen
    Vorlieben wie die Götter aus leben
    Da er nach meiner Meinung sich selbst
    als Gott sah und da es in der Götter Mythologie
    Auch Geschichten gibt wo Götter auch mit den
    Blutsverwandt Geschlechtsverkehr haben und
    Hitler sich als Gott sah galt es in seinen Augen
    Als sein Anrecht seinen Willen so wie er wollte
    Auszuleben.

  • Anonymous

    Es ist schon pervers genug überhaupt über Hitler zu diskutieren!Er ist es nicht wert!

  • Hinrichsen

    Warum kommen solche angeblichen Wahrheiten erst jetzt heraus u. nicht schon vor 1945 ? Da gab es doch auch schon so angeblich kluge „Nachforscher“, oder
    hatten diese damals auch schon keinen A. i.d. Hose ?!!
    Das leidige Thema ist nun bald 100 Jahre alt und der US-Geheimdienst sollte sich endlich mit eigener, verlogener, krimineller Vergangenheit beschäftigen u. diese öffentlich machen !

  • Anonymous

    na was finden die hier noch über Hitler so ein mist habe ich schon lange nicht mehr gelesen …. was meint ihr den wie es bei anderen hohen Herrschaften abgeht … aber klar Hitler muss ja in der zeitung erscheien mit allen mittelen versuchen das schuldgefühl der deutschen hoch zu halten … welchen wahnsinnigen das deutsche volk .. folgte ind den untergang …. wie wir das jetzt auch machen mit Merkel … und was meint ihr was Mohamet für ein sexualleben hatte … der mischbrauchte kinder Tiere Leichen … na warum berichtet ihr darüber nicht ….

  • Charly

    Das einer der so viele Menschenleben auf dem Gewissen hat, nicht richtig im Kopf war, ist doch eigentlich klar. Er kannte keine Grenzen und hat alles ausgelebt, genau wie seine Untergegeben. In den KZ´s hatten alle Sadisten freie Bahn und auch die oberen Generelle führten ein ausschweifendes Sexleben.
    In dem, uns überrollenden Islam, ist es heute noch üblich Kinder zu heiraten. Der hochgepriesene Mohammed hat seine Aischa mit 6 Jahren geheirate und die Ehe angeblich erst mit 9 Jahren vollzogen. Auf der Seite islaminstitut.de kann man den Blödsinn nachlesen – Allah hat ihm befohlen das Kind zu heiraten und er musste gehorchen……
    Jeder der zu viel Macht hat dreht irgendwie durch, wir erleben es doch gerade wieder, auch ohne Hitler und Mohammed. Keiner traut sich die zu bremsen und eines Tages wird es wieder knallen.

  • Anonymous

    ich hätt gern etwas über die sexualität unseres jetzigen führers gewusst? was treibt denn merkel so, sie präsentiert uns doch ständig mit der raute, seht alle her, was ich für eine habe. ist das nicht auch pervers und widerlich? adolfs sexualität geht mir nichts an, es gibt männer, die treiben es noch viel schlimmer, die essen kaviar (scheisse) und trinken natursekt und das sind keine einzelfälle, das ist gang und gäbe. also, lieber schreiberling, was willst du uns jetzt damit sagen? die römer hatten sogar ihre lustknaben. wenn es ihnen auf der straße plötzlich überkam, nahmen sie sich irgend einen jungen mann und der musste seinen hintern hinhalten. sex gibt es in männerköpfen doch nur abartig und pervers. müsst mal pornos aus usa ansehen und die melden sich hier gerade zu wort.

  • wolfgang

    jetzt geht es wieder einen blöden kommentar um die merkel. diese hassschreiber kotzen mich echt an.
    ausserdem wer hätte den damals nur ansatzweise etwas über hitler gesagt, der wäre doch sofort an die wand gestellt worden. und das der typ pervers und krank war wissen wir doch.
    fragt doch mal was der ergowan da so im petto hat. ich habe gehört der treibt es mit kindern und ziegen.
    aber wenn man da was sagt, kommt die deutsche jusitiz und zeigt dich an. so blöd ist deutschland.

  • Lothar

    Wann ist nun endlich mal Schluß mit der fortdauernden Hetze auf Deutsche ??
    70 Jahre ist es her und unsere Nachkommen werden sogar noch abgezockt und solle für Leute bezahlen die angeblich noch da sind aus der Zeit.
    Hier muss endlich ein Schlußstrich gezogen werden.
    Verdammte Hetzerei und kein Ende !!
    Sollten sich diese Leute die das Thema gerne warm halten wollen doch mit den heutigen Verbrechern und Diktatoren eher auseinander setzen. Erdogan mordet mit Zustimmung der EU und vor allem Deutschland, welches er gut zu erpressen weiß. Macht endlich ein Ende der ewigen Hetzparoöen. Seht nach vorn und bekämpft die jetzigen Volksmörder wie Erdogan und Putin !

  • Anonymous

    @REDJOHN…Lesen gehört nicht zu deinen Stärken. Adolf Hitler ist bereits verstorben, dem kann man keine Kugle mehr in den Kopf jagen. Und wo bitte steht da was von Inzucht und sexueller Missbracu?? Wolltest du einfach nur mal irgendwas plappern?
    Nebenbei….Gaaaaanz aufregend was da manche Wichtigtuer noch nach über 70 Jahren alles an sexuellen Praktiken vermuten, die waren alle dabei.Blödsinn für gelangweilte kleine Klugscheißer, völlig unwichtig.

  • Anonymous

    Was interessiert mich denn das Sexualleben u.Sexpraktiken von Adolf Hitler, mich würde sehr viel mehr das Sexualleben unser Kanzlerin Fr. Merkel interssieren!!!

  • Hans

    Was interessiert mich denn das Sexualleben u.Sexpraktiken von Adolf Hitler, mich würde sehr viel mehr das Sexualleben unser Kanzlerin Fr. Merkel interssieren!!!

  • Anonymous

    Alles Scheisse, es ist vorbei, aus Amen. Die Deutschen haben jahrelang bezahlt und nur weil die bekloppte Angela immer noch Schuldgefühle hat, lässt sie einen solchen Stuss raus – wir schaffen das. Hallo, wir schaffen es nicht so. Grenzen dicht, das Boot ist voll, wir haben bereits genügend Scheisse an Bord und wollen nicht noch mehr.
    Alles klar.

  • Hermann

    Was für ein geistreicher und aufschlußreicher Bericht. Wieder mal etwas was die Welt unbedingt braucht.

    Der Herr Hitler hatte also Vorlieben für Huren. Nun…, man traut es sich kaum zu sagen, aber es ist wohl so, dass er diese Vorliebe offensichtlich mit…., z.B. Herrn Michel Friedmann teilt, also dem ehemaligen Vorsitzenden des Zentralrates der Juden in Deutschland. OK, Herr Friedmann hat dazu auch gerne die eine oder andere Nase Koks genommen, das hat man Hitler ja bisher noch nicht nachweisen können. Aber immer hin beide mochten Huren.

    Nebenbei bemerkt gibt es in Deutschland schätzungsweise 400.000 bis 600.000 Prostituierte. Für die, die es noch nicht wissen, das sind Huren. Die leben davon das sie mit Männern vögeln. Und das machen Sie meist täglich, damit sie nicht hungern müssen. Mir ist nicht klar ob der kluge Verfasser des Artikels bedacht hat, das diese Vorliebe für Huren offensichtlich täglich mindestens eine halbe Million Männer teilen.
    Oha…, ob in denen auch ein kleiner Hitler steckt?

    Und die Vorliebe für sich ausziehende Frauen… äh.., also PlayBoy, Hustler und Co..

    Lieber Verfasser dieses Artikels, Was wollen Sie uns damit eigentlich sagen. Das Hitler irgendwie ein Verbrecher war? Das er pervers war? Da hätten Sie sich andere Tatsachen aus seinem Leben suchen müssen. Nicht sein sexualverhalten, das wenn man es mit dem vergleicht was heutzutage so abgeht war ehr wohl ehe ein Weisenknabe.

    Ich persönlich finde, holen Sie sich das nächste mal lieber einfach einen Runter bei einem schönen Porno im Netz anstatt Scheiße zu schreiben.

  • Robin Hould

    Ich habe sowieso das DEUTLICHE Gefühl, daß unser „Führer“ schwul war und wahrscheinlich das nicht mal wußte, da dies nicht mit seiner Arier-Theorie vereinbar war :)) : Er hat sich wahrscheinlich selbst belogen :))

Dein Kommentar:
« Woran Frauen beim Sex wirklich denken
» Fitness: Nur Spazierengehen reicht nicht