• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Nachrichten

Human Brain Project – Das menschliche Gehirn als Simulation

Foto: ktsdesign | bigstockphoto

Foto: ktsdesign | bigstockphoto

In diesem Artikel: 1.000.000.000 Euro stellt die EU dem Forschungsprojekt „Human Brain Project“ zusammen mit Partnern zur Verfügung.

Lesezeit: 1 Minuten

Das Projekt wurde als eines der beiden Flaggschiff-Projekte ausgewählt, mit denen die Europäische Union als Supermacht des Wissens positionieren will.

Ziel des Projekts

Man will das menschliche Hirn elektronisch nachbauen, um dadurch neue Erkenntnisse über dessen Funktionsweise zu gewinnen. Die gewonnenen Einsichten könnten vor allem der Behandlung neurodegenerativer Krankheiten – wie Alzheimer – zugute kommen. Aber auch zur Entwicklung neuartiger Computer könnte des Wissen einen Beitrag leisten.

Die Wissenschaft hat heute kaum profundes Wissen darüber, wie unser Hirn im Detail funktioniert, wie wir lernen, ein eigenes Bewusstsein entsteht und wie Denkprozesse ablaufen.

Geleitet wird das Projekt von Henry Markram, der schon Teile eines Rattenhirn in einem Großrechner simuliert hat.

Das Projekt ist unter Wissenschaftlern allerdings umstritten. Es gibt erhebliche Zweifel daran, dass die komplexe Struktur und Funktionsweise des menschlichen Hirns mit elektronischer Hardware abbildbar ist.


  • Homepage des Human Brain Project
  • SciLogs – Das wahre Leben simulierter Gehirne

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Wir haben keine Flüchtlings-, sondern eine Vertrauenskrise!
» Totschlagargumente – So kontern Sie die Killerphrasen