• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

INSA: AfD und Union verlieren

Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur

Foto: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im aktuellen INSA-Meinungstrend für „Bild“ (Dienstagausgabe) gewinnen SPD (15,5 Prozent) und Linkspartei(8,5 Prozent) jeweils einen Punkt hinzu. Die Grünen (18 Prozent) steigern sich um einen halben Punkt. CDU/CSU (34,5 Prozent) und AfD (11 Prozent) verlieren jeweils einen Punkt.

Die FDP (6,5 Prozent) hält ihren Wert aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen auf 6 Prozent (- 0,5). Sowohl für eine schwarz-grüne Koalition aus CDU/CSU und Bündnis90/Die Grünen, die auf zusammen 52,5 Prozent kommt, als auch für die bisherige GroKo aus CDU/CSU und SPD, die zusammen 50 Prozent erzielt, reicht es für regierungsfähige Mehrheiten. Bündnis90/Die Grünen, SPD und Linke erreichen zusammen 42 Prozent. Gut fünf Punkte fehlen Grün-Rot-Rot für eine eigene parlamentarische Mehrheit. Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von „Bild“ wurden vom 30. Oktober bis zum 2. November 2020 insgesamt 2.035 Bürgerinnen und Bürger befragt.

« 1. Bundesliga: Union Berlin gewinnt in Hoffenheim
» EU-Kommission drängt Mitgliedstaaten zu zügigen Impfvorbereitungen