• Home
  • Lifestyle
  • Men
  • Blog
  • Tech
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

Italien gewinnt Eurovision Song Contest

ESC-Gewinner 2021, EBU, über dts Nachrichtenagentur

Foto: ESC-Gewinner 2021, EBU, über dts Nachrichtenagentur

Rotterdam (dts Nachrichtenagentur) – Italien hat mit dem Hardrock-Song „Zitti e buoni“ der Band Maneskin den Eurovision Song Contest 2021 gewonnen. Deutschland bekam für Jendriks Darbietung „I Don’t Feel Hate“ lediglich aus Österreich zwei Jury-Punkte und einen aus Rumänien, keinen von den Anrufern. Das bedeutet wie beim letzten Mal vor zwei Jahren den vorletzten von 26 Plätzen, ebenfalls wie damals war nur Großbritannien noch dahinter.

Aus Deutschland stimmten die meisten Anrufer am Samstagabend für den Beitrag aus Litauen, die zweitmeisten Anrufer sowie die Jury für Frankreich. Für Italien ist es der dritte ESC-Erfolg nach 1964 und 1990.

« Eurovision Song Contest in Rotterdam gestartet
» Städtetag verlangt klaren Fahrplan für Zukunft der Impfzentren