• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

Jodie Foster: USA müssen Guantanamo endlich schließen

US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Foto: US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) – Nach Ansicht von Hollywood-Schauspielerin Jodie Foster muss die Schließung des Gefangenenlagers Guantanamo auf Kuba von der neuen US-Administration wieder auf die politische Tagesordnung gesetzt werden. „Ich hoffe sehr, dass Guantanamo endlich geschlossen wird. Und ich bin mir sicher, dass es so kommt. Guantanamo ist ein Symbol dafür, wie Amerikaner die Verfassung gebrochen haben, indem sie vor ihren Küsten ein gesetzloses Gefängnis errichtet haben, um tun zu können, was immer sie wollen“, sagte Foster dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Die zweifache Oscar-Preisträgerin spielt in ihrem neuen Film „The Mauritanian“ eine Anwältin, die einen aus seiner Heimat Mauretanien verschleppten und mehr als 16 Jahre lang ohne jede Anklage im US-Gefängnis auf Kuba festgehaltenen Mann verteidigt. „Dieser Film ist eine Art Liebesbrief an die Rechtsstaatlichkeit und wie wichtig es ist, an den Grundlagen der Demokratie festzuhalten – vor allem dann, wenn ein Land von Furcht, Angst und Wut beherrscht wird“, sagte Foster dem RND. Ein Termin für den deutschen Kinostart steht noch nicht fest.

« SPD macht Druck bei Corona-Zuschlag für Hartz-IV-Bezieher
» Weltärztepräsident verlangt einheitliches Anmeldesystem beim Impfen