• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

Kubicki: Astrazeneca-Impfstoff jetzt an Hausärzte abgeben

Blick vom Zahnarzt-Patientenstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Blick vom Zahnarzt-Patientenstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vizepräsident des Bundestages, Wolfgang Kubicki, fordert eine Beschleunigung der Corona-Impfungen über die Hausarztpraxen. „Es wäre jetzt sinnvoll, Astrazeneca an die Hausärzte abzugeben“, sagte der stellvertretende FDP-Vorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). „Die Ärzte sollen sich hierbei an der geplanten Impfreihenfolge orientieren, können aber im Bedarfsfall hiervon auch abweichen. Das wäre sowohl deutlich unbürokratischer als auch schneller als das von Jens Spahn vorgesehene Verfahren.“

Außerdem sei zu erwarten, dass die Akzeptanzprobleme des Astrazeneca-Impfstoffs verschwinden, „wenn wegen des besonderen Vertrauensverhältnisses zwischen Hausarzt und seinen Patienten immer mehr Menschen geimpft sein werden“, sagte Kubicki.

« Bankenverband verlangt strengere Regulierung von Kryptowährungen
» Kühnert will Wohnungspolitik zum Wahlkampfthema machen