• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
  • A-Z
Corona

Lauterbach verlangt Lockdown-Verlängerung bis Inzidenzwert unter 25

Wegen Corona geschlossene Theaterkasse, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Wegen Corona geschlossene Theaterkasse, über dts Nachrichtenagentur

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach fordert eine unbestimmte Verlängerung des Lockdowns über den 10. Januar hinaus, um die Zahl der Neuinfektionen ausreichend zu drücken.

Lesezeit: 1 Minuten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Jetzt ist bereits absehbar, dass der Lockdown bis zum 10. Januar nicht ausreichen wird, um auf den Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner und Woche zu kommen“, sagte Lauterbach der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe). „Zudem ist dieser Wert nicht nachhaltig genug. Ich fordere, diesen harten Lockdown durchzuhalten, bis ein bundesweiter Inzidenzwert von weniger als 25 Neuinfektionen erreicht ist. Egal, wie lange das dauert“, so Lauterbach.

Aktueller Lockdown der wichtigste

Nur dann bestehe ein ausreichendes Polster, damit die Gesundheitsämter mit der Kontaktverfolgung wieder hinterherkommen und nicht gleich der nächste Lockdown drohe. Der SPD-Politiker mahnte: „Dieser Lockdown ist der wichtigste in der gesamten Corona-Pandemie. An ihm wird sich die Bilanz im Umgang mit der Krise messen. Dieser Lockdown entscheidet darüber, wie viele Tote das Virus noch fordern wird.“


« Bericht: Bundesweit bis zu 100.000 „Querdenken“-Anhänger
» Bundestag beschließt Novellierung des Sanierungsrechts