Wechselgerüchte
Lewandowski: Wechselgerüchte und sein härtester Konkurrent

Mit wem Robert Lewandowski am liebsten trainiert und was er zu den ständigen Wechselgerüchten zu sagen hat.

Robert Lewandowski

Robert Lewandowski (Foto: MediaPictures.pl | Shutterstock)

München (dts Nachrichtenagentur) – Robert Lewandowski ist einer der gefragtesten Spieler beim FC Bayern. Im Interview mit der „Welt am Sonntag“ sagte der 27 Jahre alte Stürmer über all die Wechselgerüchte, die ihn seit Jahren begleiten: „Ich kann das gut ausblenden.“. Dass er immer wieder mit Real Madrid oder Paris St. Germain in Verbindung gebracht werde, interessiere ihn gar nicht.

„Ich konzentriere mich ausschließlich auf den FC Bayern.“

Dass vielfach von den Münchnern ein Champions-League-Triumph in dieser Saison erwartet werde, setze ihn nicht zusätzlich unter Druck. „Ich sage nie: Ich muss! Ich sage: Ich kann! Und: Ich möchte! Wenn du im Fußball etwas musst, funktioniert es in der Regel nicht so gut. Dann bist du nicht locker. Als Stürmer brauchst du unbedingt diese Lockerheit.“

Frau Anna ist der liebste Trainingspartner

Die höchsten Erwartungen an sich habe er ohnehin selbst: „Ich bin quasi mein größter Konkurrent und versuche, mich zu Bestleistungen zu pushen.“ Am liebsten trainiere er zusammen mit seiner Frau Anna, einer Fitnesstrainerin. „Ich sage mal ganz diplomatisch, dass wir gleich fit sind“, so Lewandowski.

Kommentar

Als bekennender Fan des einzigen ostdeutschen Vereins, der sich den „Europapokal der Pokalsieger“ auf den Sims stellen konnte, kann ich mit anderen Vereinen naturgemäß wenig anfangen.

Das gilt insbesondere für den FC Bayern, gegen den ich eine gesunde Abneigung hege. Trotzdem begeistert mich Robert Lewandowski immer wieder – selbst wenn er das so ungeliebte rot-blaue bzw. neuerdings ganz rote Trikot trägt.

Lewandowski wäre für mich die Idealbesetzung für die Stürmerposition unserer Nationalmannschaft. Zu schade, dass er sich für seinen polnischen Pass entschieden hat.

Was denkst Du über das Thema? Schreib uns Deine Meinung! Das geht direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Sogar anonym und ganz ohne lästige Anmeldung.
Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Dramatischer Anstieg von Flüchtlingen ungeklärter Herkunft
» Regierungsnähe des ZDF: Herles bestätigt Weisungen