• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

Linken-Chefin kritisiert Polizeieinsatz in Leipzig

Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Linken-Chefin Katja Kipping hat das Verhalten der sächsischen Polizeiführung bei der „Querdenken“-Demonstration in Leipzig, aber auch die Demonstranten selbst kritisiert. „Nach meinem heutigen Kenntnisstand liegt absolutes Versagen der sächsischen Polizeiführung vor“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Sie fügte hinzu: „Wer noch Zweifel hatte, der gestrige Tag hat gezeigt: Die rechtsextreme Szene nutzt die Querdenken-Demos für ihre Mobilisierung. Wer nach all dem bei Querdenken mitmacht, sollte wissen, wem er da in die Hände spielt.“

Die Polizei hatte die Demo am Samstagnachmittag vorzeitig aufgelöst. Grund war, dass Hygiene-Auflagen nicht eingehalten wurden. Auch nach der Auflösung war es zu chaotischen Szenen gekommen. Zahlreiche Demonstration hatten sich der Auflösung widersetzt.

« Maas hofft nach US-Wahl auf „transatlantischen Neuanfang“
» Steinmeier sieht Biden-Wahlsieg als „große Chance“