• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

Mobilität geht in erster Märzhälfte wieder zurück

Menschen an einer Straßenbahnhaltestelle, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Menschen an einer Straßenbahnhaltestelle, über dts Nachrichtenagentur

Die Mobilität in Deutschland ist in der ersten Märzhälfte wieder zurückgegangen.

Lesezeit: 1 Minuten

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Das zeigen am Donnerstag veröffentlichte Daten des Statistischen Bundesamtes, welches Mobilfunkdaten ausgewertet hatte. Demnach lag die Mobilität in der 9. und 10. Kalenderwoche 13 Prozent unter dem Vorkrisenniveau.

Auch nach Lockerungen nur geringer Anstieg

Damit hat sich der Aufwärtstrend der zweiten Februarhälfte 2021, als die Mobilität nur acht Prozent unter dem Vorkrisenniveau gelegen hatte, nicht fortgesetzt. Die Ergebnisse zeigen auch, dass die Mobilität in der Bevölkerung nach den Lockerungen der Corona-Beschränkungen im Zuge der Bund-Länder-Beschlüsse vom 3. März nur unwesentlich gestiegen ist. Trotz dieser Lockerungen lag die Mobilitätsveränderung gegenüber dem jeweiligen Wochentag im jeweiligen Monat des Jahres 2019 von Montag bis Freitag der 10. Kalenderwoche mit 10,8 Prozent weniger Bewegungen kaum über dem Wert der Vorwoche, in der 11,3 Prozent weniger Bewegungen als im entsprechenden Vorkrisenzeitraum 2019 gemessen wurden.

Die Mobilität stieg dabei nur in Kreisen mit Inzidenzwerten unter 50. In Kreisen mit einer Inzidenz zwischen 50 und 100 blieb sie nahezu identisch und in Kreisen mit einer Inzidenz über 100 sank sie sogar leicht.

« AfD scheitert mit Eilantrag in Karlsruhe
» Missbrauchsgutachten: Keine Pflichtverletzungen bei Kardinal Woelki