• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
  • A-Z
Statistik

Corona: Mit 1.244 neuer Rekord bei den Todeszahlen

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist gegenüber dem Vortrag deutlich gestiegen. Das Robert-Koch-Institut meldet für die zurückliegenden 24 Stunden 25.164 positive PCR-Nachweise.

Lesezeit: 2 Minuten

Gegenüber dem Vergleichstag der Vorwoche bedeutet das aber einen leichten Rückgang von 4,6 Prozent bzw. 1.227 Fällen. Die Zahl der aktiven SARS-CoV-2 Infektionen in Deutschland taxiert das Institut auf rund 314.700 – rund 8.700 weniger als noch vor einer Woche. Laut Äußerungen von RKI-Chef Lothar Wieler sind die Zahlen aber frühstens am 17. Januar wieder aussagekräftig. Vorher verfälschen Sondereffekte durch die Feiertage und Nachmeldungen das Bild.

Rekord bei den Todeszahlen

Die Zahl der gemeldeten Todesfälle erreicht mit 1.244 einen neuen Höchststand. Auf den Intensivstationen gab es einen Rückgang bei den durch COVID-Patienten belegten Betten. Nach 5.185 am Mittwoch waren es heute 5.153.

Der neue Präsident der Vereinigung der Intensiv- und Notfallmediziner (DIVI), Gernot Marx zeigt sich optimistisch, dass der Höhepunkt der Intensivbelegung überschritten ist. Mit den Worten „Es sieht also so aus, als hätten wir den Höhepunkt bei den intensivpflichtigen Patienten überschritten. Meine Hoffnung ist, dass wir den tatsächlich nicht mehr sehen – es sei denn, die neue Mutation des Virus macht uns einen Strich durch die Rechnung.“ wird er von der Rheinischen Post zitiert.

Diagramm: Corona Todesfälle in Deutschland (Verlauf)

Diagramm: Corona Infektionen in Deutschland (kumuliert)

Diagramm: Corona Todesfälle in Deutschland (kumuliert)

Diagramm: Corona Todesfälle pro 100.000 Einwohner

Fallsterblichkeit

« NRW-Ministerpräsident stimmt Bevölkerung auf längeren Lockdown ein
» Kommunen warnen vor Lockdown-Verschärfung