• Home
  • Lifestyle
  • Men
  • Blog
  • Tech
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

SPD-Chef verteidigt Steuerprogramm

Norbert Walter-Borjans, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Norbert Walter-Borjans, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hat Kritik von CSU-Chef Markus Söder am Steuerprogramm seiner Partei vehement zurückgewiesen. „Die Frechheit, mit der Markus Söder Normalverdienern Sand in die Augen streut, ist nicht zu überbieten“, schrieb er am Freitagabend auf Twitter. „Sein Einheitssteuersatz von 20 Prozent unabhängig vom Einkommen wäre für 80 Prozent aller Steuerzahler eine satte Erhöhung“, so der Sozialdemokrat.

Ein Vorteil sei bei der Union nur für Paare mit über 80.000 Euro Bruttoverdienst im Jahr gegeben. „Wer`s nicht glaubt: einfach das eigene zu versteuernde Jahreseinkommen in den Rechner eintragen, angeben, ob allein oder als Paar veranlagt, berechnen und bisherigen Durchschnittssteuersatz ablesen. Und dann sagen, ob einem 20 Prozent lieber wären“, argumentierte der SPD-Vorsitzende.

« Windhorst: Bei Hertha wurde Geld falsch oder schlecht investiert
» US-Börsen lassen nach – Inflationssorgen belasten