• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

Umfrage: Jedes vierte Unternehmen plant KI-Investitionen

Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Jedes vierte Unternehmen in Deutschland (24 Prozent) plant Investitionen im Bereich Künstliche Intelligenz. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Demnach sagen mehr als zwei Drittel (69 Prozent), dass KI die wichtigste Zukunftstechnologie ist.

Rund jedes vierte Unternehmen (26 Prozent) glaubt dagegen, dass KI überschätzt wird und nur ein Hype ist. Immer mehr Unternehmen sehen zudem für sich selbst Vorteile in KI. Für 62 Prozent bietet Künstliche Intelligenz Chancen für das eigene Geschäft, vor einem Jahr waren es 55 Prozent. Der Anteil derjenigen, die vor allem Risiken sehen, ging von 28 auf 23 Prozent zurück. Jedes neunte Unternehmen (elf Prozent, 2020: 14 Prozent) glaubt, dass KI keinen Einfluss auf das eigene Geschäft hat. Allerdings steigt die Zahl der Unternehmen, die KI einsetzen, nicht im gleichen Tempo. Aktuell werden KI-Anwendungen in acht Prozent der Unternehmen genutzt, vor einem Jahr waren es sechs Prozent. Stärker stieg der Anteil der Unternehmen, die den Einsatz planen oder diskutieren, von 22 auf 30 Prozent. Der Anteil der Unternehmen, in denen KI kein Thema ist, ging zurück – von 71 Prozent im Jahr 2020 auf jetzt 59 Prozent. Für die Erhebung befragte Bitkom Research von Februar bis Ende März 2021 telefonisch 603 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern.

« Bundesbehörde korrigiert Studie zur Lärmbelästigung von Windrädern
» Handel will längere Aussetzung der Insolvenzantragspflicht