• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Nachrichten

USA planen Atomkrieg

Planen die USA einen Atomkrieg?

Planen die USA einen Atomkrieg? (Foto: R_Tavani | Bigstock)

In diesem Artikel: Angeblich gibt es in US-Regierungskreisen Diskussionen, ob man die atomaren Ambitionen des Iran mit einem Kernwaffen-Schlag beenden soll.

Lesezeit: 1 Minuten

Man ist von der amerikanischen Außenpolitik ja Einiges gewöhnt. Aber mit der Nachricht dieses Wochenendes erreicht sie eine neue „Qualität“. Medienberichten zufolge gibt man sich in Washington militärischen Planspielen in Sachen „Iran“ hin.

Iran: Staatsfeind Nummer 1

Man bezeichnet den Iran in Regierungskreisen als größte Bedrohung für die amerikanische Sicherheit. Dabei werden sogar ernsthafte Vergleiche zwischen dem iranischen Präsidenten und Adolf Hilter angestellt.

Atomschlag denkbar

Und obwohl der Erfolg einer militärischen Operation auch unter US-Militärexperten sehr umstritten ist, erwägt man offenbar den Einsatz von Atomwaffen, um das Atomprogramm des Irans zu stoppen. Ein Pentagon-Experte wird im Zusammenhang mit den Planspielen der Bush-Regierung mit den Worten „Was haben die denn geraucht?“ zitiert.

Angeblich sind bereits Sonderkommandos der US-Armee im verdeckten Einsatz im Iran unterwegs.

Was denkst Du darüber? Gehen die USA einen Schritt zu weit, wenn sie den Iran mit Atomwaffen angreifen? Droht uns dann ein weltweiter Terrorkrieg der Religionen?

Schreib uns Deine Meinung! Das geht direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Sogar anonym und ganz ohne lästige Anmeldung.

5 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,33 von 53 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 5 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Rudi Gems

    Die USA oder Israel, werden nicht als Erste zuschlagen. Sie haben aber soviele Geheimagenten bei den kerntechnischen Anlagen des Iran, das sie bestens informiert sind, was dort in Sachen Atombombe abläuft.

    Beide Länder (USA und Israel) sind gezwungen, im Falle einer akuten Bedrohung Israels, wenige Stunden vor dem Abschuss durch den Iran, in einem Präventivschlag (vorsorglich), den Iran daran zu hindern, eine Atomrakete abzuschießen. Vermutlich werden sie mehrere Atomraketen auf die Stelle abschießen, von wo aus die iranische Rakete starten sollte.

    Israel, kann es sich nicht leisten, abzuwarten, bis der Iran, wirklich eine Rakete abgeschossen hat. Es ist einfach zu unsicher, sich darauf zu verlassen, die Rakete, in der Luft abschießen zu wollen. Erstens könnte der Aufschlag, schon zu nah bei Israel liegen, und damit wenigstens teilweise sein Ziel erreichen, und zum anderen ist die Unsicherheit zu groß, das die Rakete nicht verhindert werden kann.

    Israel, ist mit einer Bombe, für viele Jahrzehnte zerstört, und kaum noch bewohnbar. Angesichts dieser Alternativen, befürworte ich auch, einen Präventivschlag. Der Iran hat es selber in der Hand, Atomraketen zu verhindern. Er braucht nur aufzuhören, weiter an eine Bombe zu bauen, und eine Atomrakete abschussbereit zu machen.

    Es verwundert mich, das es dieses Jahr schon losgeht. Wahrscheinlich wird man bis zum Herbst warten. Ich hatte eher auf den nächsten Herbst getippt. Nun ja, mehr als abwarten können wir eh nicht. Es wird sich zeigen.

  • 🕝 Anonymous

    so hat man den Irakkrieg auch schon mal begründet.
    Vielleicht drückt auch noch jemand anderes auf den Knopf zum Gegenschlag, dann rummst es bei den Amis. Die haben immer nur Kriege auf fremden Territorien geführt.

  • 🕝 Realist

    0bwohl ich Iran nicht ausstehen kann, geht die tägliche Hetze gegen Iran zu weit.
    Auch Israel oder die USA sind scheinheilig. und haben bei ir Null vertrauen.

  • 🕝 Anonymous

    Wenn sich dies der Ami traut haben wir keinen Frieden mehr auf Erden in keinem Land.

  • 🕝 Anonymous

    Das ist die Vernichtung der Menschheit.

Dein Kommentar:
« Bleaching selbermachen vs. Zahnarzt – Weiße Zähne wie die Stars
» Kolumne: Mister Wrong – Wenn man an den falschen Mann gerät