• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

Zahl der Impflinge überspringt 20-Millionen-Marke

Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Am Tag 122 nach Beginn der europaweiten Corona-Impfkampagne ist die Zahl der erstmals verabreichten Dosen in Deutschland auf 20,52 Millionen angestiegen. Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI). Gegenüber dem Vortag stieg die Zahl der Impflinge um 667.072 an.

In den letzten sieben Tagen wurden damit täglich durchschnittlich 461.000 Menschen erstmalig gegen das Coronavirus geimpft. Die bundesweite Impfquote (ohne Zweitimpfungen) liegt bei 24,67 Prozent der Bevölkerung. Das RKI wies allerdings darauf hin, dass aufgrund eines technischen Problems bei der Übertragung der Impfdaten keine Daten aus den Ländern Baden-Württemberg, Bremen und Thüringen in der Datenbank vorliegen. Für Baden-Württemberg und Bremen wurden aber für den Impftag Daten aus aggregierter Meldungen eingeschlossen. In der Gesamtzahl der Erstimpfungen sind unterdessen auch 452 Impfungen mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson enthalten. In der Statistik des RKI werden die Impfungen mit diesem Mittel nicht bei den Erstimpfungen mitgezählt, sondern nur unter „vollständig geimpft“. Unter der Kategorie „begonnene Impfserie“ werden vom RKI nur Erstimpfungen mit Biontech, Moderna und Astrazeneca zusammengefasst. Behält das Institut diese Kategorisierung bei, ist bei steigenden Impfzahlen mit Verwirrung zu rechnen. Viele Medien beachten vor allem die Quote der Erstimpfungen – und dürften wohl die Verimpfungen von Johnson & Johnson auch mit dazuzählen.

« EVP-Fraktionschef im Verhältnis zu Großbritannien für „Mittelweg“
» Marcel Reif nennt Nagelsmann-Wechsel „alternativlos“