Rezepte
Kochrezept: Wie macht man leckere Lasagne?

Lasagne

Lasagne (Foto: DG Stock | Shutterstock)

Es gibt viele Arten, Lasagne zu zubereiten. Verschiedenen Füllungen und Gewürze machen aus diesem beliebten italienischen Essen immer wieder ein neues Geschmackserlebnis. Jeder Koch hat sein eigenes Lieblingsrezept.

Klassische Lasagne mit Hackfleischfüllung und Béchamelsauce

Wenn man für Gäste Lasagne zubereitet, ist man mit dem klassischen Rezept mit Hackfleischfüllung und Béchamelsauce immer gut immer gut beraten. Diese Lasagne kommt immer gut an und ist auch bei Kindern sehr beliebt.

Zutaten

  • 300g Hackfleisch
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • Parmesankäse
  • 40 Gramm Butter
  • 40 Gramm Mehl
  • ¾ Liter Milch
  • Tomatenmark
  • Ölivenöl
  • Rotwein
  • Salz, Pfeffer, Oregano
  • Beilage: grüner Salat, Stangenweißbrot

Hackfleisch anbraten

Für die klassische Lasagne werden zunächst 300 Gramm Hackfleisch in Olivenöl angebraten. Eine gehackte Zwiebel und zwei zerkleinerte Knoblauchzehen werden während des Bratens zugegeben und unter ständigem Rühren mit angebraten. Wenn das Fleisch Farbe angenommen hat, wird mit Rotwein abgelöscht und mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Schließlich gibt man eine Dose geschälte Tomaten sowohl als einen Esslöffel Tomatenmark in die Hackfleischmischung und lässt sie kurz aufkochen. Dann sollte sie für dreißig Minuten auf kleiner Flamme weiter köcheln. Zum Schluss wird noch einmal abgeschmeckt und etwas Oregano hinzugefügt.

Béchamelsauce

Für die Béchamelsauce zerlässt man in einem kleinen Topf 40 Gramm Butter. Unter konstanten Rühren werden 40 Gramm Mehl eingerührt und erhitzt bis das Mehl eine goldgelbe Farbe annimmt. Nun werden ¾ Liter Milch eingerührt. Hierbei muss man vorsichtig sein, dass sich keine Klumpen bilden.

Die Sauce muss zum Kochen gebracht werden und sollte einige Minuten bei kleiner Hitze weiter kochen. Es muss darauf geachtet werden, dass die Sauce nicht zu flüssig ist und die richtige Konsistenz hat. Zum Schluss schmeckt man mit Salz und Pfeffer ab.

Auflaufform & Backofen

Inzwischen bereitet man eine Auflaufform. Die Form wird zunächst mit Butter ausgewertet und dann werden lagenweise Béchamelsauce, Lasagneblätter und Hackfleischmischung eingeschichtet. Béchamelsauce sollte für die erste und die letzte Lage verwendet werden. Über die letzte Lage streut man Parmesankäse und gibt die fertige Lasagne für etwa eine halbe Stunde bei 180 Grad in den Backofen zum Gratinieren.

Zu der Lasagne passen grüner Salat und Stangenweißbrot.

Ergänzungen?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Gefüllter Karpfen (bulgarisch)
» Rezept: Wie macht man Pizzateig?