Technik
Google Chrome 10: Das kann der neue Browser

Google Chrome 10 (Screenshot)

Google Chrome 10 (Screenshot)

Heute Abend ist es soweit – Google liefert die Version 10 des Browsers Chrome über die integrierte Updatefunktion aus.

Einmal mehr war die Geschwindigkeit des Browsers oberstes Designziel. Den Hebel hat man erneut an der Performance der Javscript-Engine angesetzt. Google selbst spricht davon, dass die Performance in der bekannen V8 Benchmark Suite um satte 66 Prozent gesteigert werden konnte.

Der User profitiert davon vor allem bei der Nutzung komplexer Webapplikationen, die nun deutlich flüssiger laufen sollen. Video-, Social Network- und E-Mail-Seiten beispielsweise setzen heute auf den intensiven Gebrauch von Javascript, um die Nutzeroberflächen komfortabel zu gestalten.

Neue Einstellungen

Komplett überholt hat Google den Einstellungsdialog des Browsers. Die Einstellungen öffnen jetzt auf der gesamten Arbeitsfläche des Browsers und fühlen sich an wie eine Website. Sämtliche Dialoge und Buttons wurden deutlich vergrößert und in eine intuitive Navigation verpackt:

Video zum Google Chrome 10

Passwort Synchronisation

Google Chrome synchronisiert in der aktuellen Version auf Wunsch auch gespeicherte Passwörter zwischen mehreren Rechnern. Die gespeicherten Passwörter lassen sich zusätzlich durch ein Masterpasswort sichern.

Der integrierte Flashplayer läuft jetzt in seiner Sandbox, was ihn von den Systemprozessen isoliert und sicherer macht.

Anm.d.Red.: Google Chrome ist derzeit zweifellos der schnellste Mainstream-Browser. Gerade an schnellen Internetzugängen sind die beschleunigten Reaktionszeiten gegenüber anderen Browsern spürbar.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Wikileaks: US-Soldat droht Todesstrafe wegen Irak-Video
» Geld sparen beim Autofahren

Trackback-URL: