• Home
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • A-Z

Massensterben nach Gammablitz ▷ Weltuntergangsszenario

Gammablitz

Sorgt ein Gammablitz für den Weltuntergang
Foto: Igor Zh. | Shutterstock

Weltuntergang durch Gammablitz?

Kann ein Gammablitz den Weltuntergang auslösen? Innerhalb von nur zehn Sekunden setzt ein Gammablitz mehr Energie frei als es die Sonne in mehreren Millionen Jahren tut. 2008 beobachtete die NASA den bislang hellsten Gammablitz, der sogar mit bloßem Auge sichtbar war. Was würde wohl passieren, wenn die gewaltigen Energien eines solchen Leuchtwunders auf die Erde treffen würden?

Lesezeit: 2 Minuten

Das Weltuntergangsszenario Gammablitz: Das Ewige dringt in die Sphäre des Zeitlichen ein. In der Form von gebündelten Energien durchschießt ein wenige Sekunden anhaltender Gammablitz die schützende Ozonschicht der Erde. Als er unten ankommt, zerstört er das Leben einer gesamten Erdhalbkugel.

Die gegenüberliegende Halbkugel ist vorerst sicher. Vorerst, denn das Artensterben auf der anderen Seite und die Zerstörung des Ozons raffen langfristig auch die zweite Erdhälfte dahin. Die elektromagnetische Strahlung der Sonne dringt nämlich fortan ungehindert durch das Loch in der Ozonschicht in die Erdatmosphäre ein.

Die wissenschaftlichen Hintergründe

Die Vorstellung von einem Armageddon durch Gammablitze ist weniger eine Science Fiction, als eine reelle Möglichkeit. So soll eines der größten Massensterben der gesamten Erdgeschichte auf einen Gammablitz zurückzuführen sein. Vor über 400 Millionen Jahren gab es auf der Erde noch keine Landlebewesen. Die Ozeane waren aber bevölkert.

Ein Gammablitz aus der Milchstraße soll damals die Ozonschicht durchbrochen haben. Die UV-Strahlung der Sonne soll daraufhin ungehindert in die Urozeane eingedrungen sein und in den obersten Wasserschichten verschiedene Organismen ausgelöscht haben, so zum Beispiel die Trilobiten.

Gammablitz würde Massensterben auslösen

Würde ein Gammablitz in Zukunft die Erde treffen, so ist Wissenschaftlern zufolge ein Massensterben auf dem gesamten Planeten zu erwarten. Die Nahrungsmittelversorgung würde durch das Loch in der Ozonschicht aus der Balance geraten. Das Klima und die Atmosphäre würden sich maßgeblich verändern. Anders als Supernovae sind Gammablitze sogar ab einer Entfernung von 3000 Lichtjahren ein Risiko für das Leben auf der Erde.

Weltbevölkerung würde sich vermutlich erholen

Ob Gammablitze ein Phänomen von Supernovae oder ein unabhängiges Ereignis sind, ist bislang nicht abschließend geklärt. Von einem echten Weltuntergang kann bei einem Gammablitz-Szenario trotzdem nicht die Rede sein. Wissenschaftler vermuten, dass sich die Weltbevölkerung nach einem solchen Ereignis auf rund zehn Prozent der jetzigen Zahlen reduzieren würde. Die komplette Vernichtung von Leben ist nach wissenschaftlicher Mehrheitsmeinung allerdings nicht zu erwarten.

▷︎ Weitere Weltuntergangsszenarien und Weltuntergangstermine

Dein Kommentar:
« Sind Sie die Hauptdarstellerin in Ihrem Unternehmen?
» Die besten Konter für „Du siehst aber schlecht aus!“