• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Statistik

Diese Drogen nimmt Deutschland

Statistik: Drogenkonsum in Deutschland

Die positive Nachricht zuerst: Der Tabakkonsum in Deutschland ist seit Jahren rückläufig und der prozentuale Anteil der Bevölkerung, der harte illegale Drogen konsumiert, liegt im unteren einstelligen Bericht.

Lesezeit: 2 Minuten

Konsum illegaler Drogen

Die am häufigsten konsumierte illegale Droge ist – wenig verwunderlich – Cannabis. Immerhin rund 11 Prozent der jungen Bevölkerung (15 bis 34 Jahre) hat laut Europäischem Drogenbericht in den letzten 12 Monaten gekifft. Die gleiche Untersuchung weist für Kokain einen Wert von 1,6 Prozent aus. Opioide wie Heroin kommen lediglich auf einen Anteil von rund 0,3 Prozent. Amphetamine wie Speed (Pepp) oder Methamphetamin (Crystal Meth) werden von rund 1,8 Prozent der jungen Deutschen konsumiert. Ecstasy (MDMA) schafft es auf 0,9 Prozent.

DrogeKonsumentenPopulation
Opiode0,3%15 - 34 Jahre
Ecstasy0,9%15 - 34 Jahre
Kokain1,6%15 - 34 Jahre15 - 34 Jahre15 - 34 Jahre
Medikamente1,6%Gesamtbevölkerung
Amphetamine1,8%15 - 34 Jahre
Cannabis11,1%15 - 34 Jahre
Tabak23,8%Gesamtbevölkerung
Alkohol33,6%Gesamtbevölkerung

Rauchen, Alkohol und Medikamente

Während eine vergleichsweise kleine Gruppe von 1,6 Prozent der Gesamtbevölkerung Medikamentenmissbrauch betreibt, sind Alkohol und Tabak noch immer die Suchtmittel der Masse. Immerhin 23,8 Prozent der Deutschen rauchen täglich. Risikokonsumenten von Alkohol sind 25,5 Prozent der Frauen und 41,6 Prozent der Männer. Unter einem Risikokonsum wird eine tägliche Aufnahme von mehr als 12 Gramm (Frauen) bzw. 24 Gramm (Männer) reinem Alkohol verstanden. 24 Gramm entsprechen in etwa einer Flasche Bier pro Tag. Eine darüber hinausgehende Trinkmenge gilt als gesundheitsschädigend und suchtgefährdend.

Was sagst Du dazu?

Liegt das im Rahmen dessen, was Du erwartet hast oder überrascht Dich die Statistik? Positiv oder negativ? Nimmst Du Drogen? Warum? Schreib mir Deine Meinung – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren! Das geht auch ganz ohne lästige Anmeldung.

Quellen:

  • Europäischer Drogenbericht 2015
  • Drogen- und Suchtbericht der Drogenbeauftragten des Bundes
  • Studie zur Gesundheit Erwachsener (DEGS1)
Kommentare:
Dein Kommentar:
« So schnell vernichtet das Internet TV und Zeitungen
» Wow: So stark lässt Streaming die Musikindustrie wachsen