• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Onlinedating: Wann sollte man sich treffen? ▷ Tinder, Singlebörse & Co.

Online Dating

Online Dating: Wann sollte man sich persönlich treffen? Foto: Trendsetter Images | Shutterstock

Online beschnuppern – Offline treffen

Onlinedating bietet die Möglichkeit, einander zunächst anonym und unverbindlich über das Internet kennenzulernen, etwa über private Nachrichten oder gemeinsame Chats. Das spart vor allem Zeit. Denn anstatt unzählige Abende in fruchtlose Dates zu investieren, kann man parallel mehrere Partner auf Beziehungseignung „abklopfen“.

Lesezeit: 2 Minuten

Der ideale Zeitpunkt dafür hängt maßgeblich von der individuellen Persönlichkeit ab. Abenteuerlustige können sich auch bereits nach einem Blick ins Profil des anderen und einem kurzen Chat verabreden, sollten aber in jedem Fall einen öffentlichen und belebten Ort für das erste Treffen aussuchen. Dies gilt übrigens auch für Singles, die sich erst nach einem mehrwöchigen Kontakt miteinander verabreden möchten.

Was ist zu früh, was zu spät?

Wichtig ist, bei der Planung des ersten Dates auf das eigene Gefühl zu hören und sich zu nichts drängen zu lassen. Besteht bereits seit einiger Zeit ein reger Kontakt, sollte man den anderen jedoch nicht zu lange hin halten. Spätestens nach einem Monat dürfte jeder sein Gegenüber schon ausreichend kennen, um für ein erstes Treffen bereit zu sein.

Das gesunde Mittemaß

Das „gesunde Mittelmaß“ ist in den meisten Fälle die ideale Lösung: Der Onlinekontakt sollte so lange bestehen, dass man das Gegenüber einschätzen kann. Es ist ja gerade der große Vorteil von Onlinedating, dass man seine eigene NoGo-Liste abarbeiten kann und echte Deal-Breaker schon vor einem persönlichen Treffen prüfen kann. Geht der Onlinekontakt aber darüber hinaus, ist das Gegenüber oft gelangweilt und glaubt nicht mehr an ein echtes Treffen.

Die Faustformel

Der Zeitraum hängt natürlich von der Intensität des Kontakts ab. Wer sich täglich schreibt, kann sich sicher schon nach 1-2 Wochen treffen. Trudeln die Nachrichten nur sporadisch ein, können es auch gerne 1-2 Monate sein.

Zögert man ein Treffen zu lange hinaus, verliert das Gegenüber meist das Interesse oder findet einen anderen Partner, der sich den „Datingfang“ sichert. Trifft man sich zu früh, verliert man im Grunde nur Zeit, wenn man einen Abend in ein schlechtes Date investiert, das man durch Schreiben schon hätte abhaken können.

Dein Kommentar:
« Scholz hält steigende CO2-Preise für denkbar
» SPD kündigt Klima-Gesetz für nächste Woche an