• Home
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

71 Prozent tragen im Supermarkt weiter Maske ▷ Corona

Zwei Kundinnen mit provisorischem Mundschutz, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Zwei Kundinnen mit provisorischem Mundschutz, über dts Nachrichtenagentur

Die Menschen in Deutschland bleiben angesichts der hohen Infektionslage weiter vorsichtig – oder bedecken ihr Gesicht aus anderen Gründen überwiegend weiterhin.

Lesezeit: 1 Minuten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – 71 Prozent geben laut einer INSA-Umfrage im Auftrag der „Bild am Sonntag“ an, im Supermarkt weiter Maske zu tragen. 29 Prozent geben an, beim Einkaufen keine Maske mehr zu tragen.

Schilder bleiben hängen

Für die Umfrage im Auftrag der „Bild am Sonntag“ hatte das Meinungsforschungsinstitut INSA 1.001 Personen am 22. April 2022 befragt. Frage: „Tragen Sie aktuell beim Einkaufen im Supermarkt freiwillig eine Maske?“ Die genauen Gründe waren unklar. Vielerorts hängen auch weiterhin Schilder für eine Maskenpflicht, wobei oft nicht ersichtlich ist, ob nur das Abhängen vergessen wurde, oder ob die Ladenbesitzer über ihr Hausrecht weiter Maske fordern. Und manchereiner findet vielleicht auch aus anderen Gründen als dem Gesundheitsschutz Gefallen daran, unerkannt einkaufen zu gehen.

Dein Kommentar:
« Studie: „Ukraine-Hilfe“ geht vor allem an Deutschland
» Bahn-Betriebsrat befürchtet Überlastung durch Neun-Euro-Ticket