• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Altmaier sagt höheres Tempo bei Corona-Hilfen für Unternehmen zu ▷ Nachrichten 18.01.2021

Bundeswirtschaftsministerium, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Bundeswirtschaftsministerium, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesregierung reagiert auf die heftige Kritik an der schleppenden Auszahlung und den zum Teil komplizierten Bedingungen für die Gewährung der Corona-Hilfen. “Wir haben jetzt die Chance, die Überbrückungshilfe III nochmal drastisch zu vereinfachen und auch bei der Höhe eine Schippe drauf zu legen”, sagte Altmaier dem “Handelsblatt” (Dienstagsausgabe). Er habe entsprechende Vorschläge vorgelegt und sei optimistisch, “dass wir in der Bundesregierung zu schnellen und guten Ergebnissen kommen können”.

Man wolle die maximale Fördersumme der Überbrückungshilfe III auf bis zu 1,5 Millionen pro Unternehmen erhöhen und noch etwas größere Unternehmen einbeziehen, sagte Altmaier. Auch habe er vorgeschlagen, den Wertverlust von Saisonware als zusätzliche Kostenposition zu berücksichtigen. Das sei “gerade für viele Unternehmen im Einzelhandel ein wichtiger Punkt”, ergänzte der Minister. Altmaier sei sehr daran gelegen, den Unternehmen und Selbstständigen schnell und möglichst unbürokratisch zu helfen, die von den Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung besonders betroffen seien, hieß es im Bundeswirtschaftsministerium.

12.07.2022 Kommentieren?
« Niedersachsens Ministerpräsident gegen generelles Ausgehverbot
» Koalition plant weitere Corona-Wirtschaftshilfen