• Home
  • Lifestyle
  • Men
  • Blog
  • Tech
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

2. Bundesliga: Fürth lässt Braunschweig keine Chance

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Fürth (dts Nachrichtenagentur) – Am 30. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat die SpVgg Greuther Fürth zuhause gegen Eintracht Braunschweig mit 3:0 gewonnen. Die Franken waren von Beginn an das spielbestimmende Team, der BTSV suchte sein Heil in der Defensive. In der neunten Minute gelang dem Gastgeber aber die spektakuläre Führung, als Ernst eine Raum-Flanke per Seitfallzieher im Kasten unterbrachte.

In der 18. Minute foulte Diakhite im Strafraum Nielsen und Hrgota verwandelte den fälligen Elfmeter ins linke Eck. In der 33. Minute legte Fürth gegen überforderte Gäste nach, als Green im richtigen Moment Nielsen bediente und der Angreifer im Fallen vollstreckte. In der 36. Minute hätten die Niedersachsen verkürzen können, Ji zielte aber knapp zu weit links. Zur Pause war die Partie quasi entschieden. Nach dem Kabinengang legte das Kleeblatt in der 51. Minute fast nach, Seguin scheiterte aus zwölf Metern aber an Fejzic. Auch in der 65. Minute blieb der Keeper gegen Ernsts Kopfball Sieger. Die Eintracht machte aber keine Anstalten zur Aufholjagd und die Grün-Weißen verwalteten das klare Ergebnis. Mit dem Sieg schließt Fürth als Zweiter bis auf drei Punkte zu Bochum auf, Braunschweig bleibt vorerst vier Punkte vor dem Relegationsrang stehen. In den Parallelspielen der 2. Bundesliga verlor Aue gegen Nürnberg mit 0:1 und Würzburg unterlag gegen Darmstadt mit 1:3.

« CDU-Funktionäre wollen neuen Wahlprozess für Kanzlerkandidaten
» 1. Bundesliga: Hector sichert Köln drei Punkte gegen Leipzig