• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Sternzeichen
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

FDP-Fraktionsvize hält Staatspleite für möglich

Michael Theurer, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Michael Theurer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der stark wachsenden Neuverschuldung warnt der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Michael Theurer vor einem Staatsbankrott Deutschlands. Wenn sich die Dynamik bei der Staatsverschuldung so fortsetze, „besteht die ernsthafte Gefahr der Überschuldung“, sagte er der „Bild“ (Samstagausgabe). „Ein solcher Corona-Sozialismus führt in letzter Konsequenz in die Staatspleite.“

In jedem Fall werde der Druck auf die EZB über Anleihenkäufe und Zinssenkungen die Staatsfinanzierung zu erleichtern, weiter steigen. Der FDP-Politiker forderte die Bundesregierung zu einer Exitstrategie auf: „Italienische Verhältnisse müssen wir unbedingt verhindern“, so der Liberale.

« 1. Bundesliga: Wolfsburg gewinnt Spektakel gegen Bremen
» Gauland will noch einmal für den Bundestag kandidieren