• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

Handelsverband will frühe Impfung von Lebensmittelverkäufern

Foto: Supermarkt mit Corona-Hinweis, über dts Nachrichtenagentur[/caption]

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Handelsverband Deutschland (HDE) spricht sich für eine frühe Corona-Impfung von Verkäufern vor allem in Lebensmittelgeschäften aus. „Funktionierende Logistik- und Lieferketten im Handel müssen gesichert werden. Insbesondere die Mitarbeiter im Lebensmittelhandel sind systemrelevant“, sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth der „Bild“ (Freitagausgabe).

Ihre Tätigkeit sei zur Versorgung der Bevölkerung „unverzichtbar“. Deshalb müssten die Lebensmittelverkäufer frühzeitig gegen das Coronavirus geimpft werden. „Nur so kann dauerhaft die flächendeckende Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs sichergestellt werden“, sagte der Handelsvertreter.

« Union dringt auf bessere Drohnenabwehr
» 29.875 Corona-Neuinfektionen und 598 Tote – Wieder Allzeithochs