• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

SPD-Generalsekretär wirft Spahn Versäumnisse bei Impfungen vor

Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Fehler bei der Organisation der Corona-Impfungen vorgeworfen. „Das Chaos rund um den Impfstart finde ich sehr ärgerlich“, sagte Klingbeil der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Spahn spreche von etwas föderalem Durcheinander und zeige mit dem Finger auf die Bundesländer.

„Der Minister selbst hatte Monate Zeit, den geplanten Impfstart vorzubereiten. Hierzu hat er ausreichende Kompetenzen bekommen“, sagte Klingbeil. Der Start des Impfens sollte ein Wendepunkt in dieser Pandemie sein und den Menschen Hoffnung geben, gut aus der Krise zu kommen. „Wenn jetzt der Eindruck entsteht, der Staat habe diese Aufgabe nicht im Griff, steigert das nicht gerade das Vertrauen in das Impfen. Es ist die Aufgabe des Bundesgesundheitsministers, für eine reibungslose Organisation zu sorgen“, sagte Klingbeil und pochte darauf, Fehler nicht zu wiederholen: „Wir waren schon im Sommer mit der Teststrategie für Reiserückkehrer zu spät dran, das Impfen muss jetzt ein Erfolg werden.“

« 2020 war in Deutschland zweitwärmstes Jahr seit Messbeginn
» Keine Impfstoff-Lieferung für Berlin und Brandenburg bis 11. Januar