Online Magazin

Europäische Solarfirmen klagen gegen Dumping aus China

Installation einer Solaranlage (Foto: Elena Elisseeva / Photos.com)

Installation einer Solaranlage (Foto: Elena Elisseeva / Photos.com)

Die europäische Solarindustrie wehrt sich gemeinsam gegen Billigimporte aus China und reicht Klage bei der Europäischen Kommission ein. Der Vorwurf: China bezuschusse die Solarproduzenten mit milliardenschweren Subventionen.

Brüssel – Europas Solarindustrie geht rechtlich gegen ihre Wettbewerber aus China vor. Bei der Europäischen Kommission sei eine Anti-Dumping-Klage gegen Hersteller aus China eingereicht worden, bestätigte Milan Nitzschke, Sprecher der neuen Initiative EU ProSun, dem “Handelsblatt” (Donnerstagausgabe). “Die Klage wird von der Mehrheit der europäischen Industrie unterstützt.”

Hinter dem Bündnis stehen 25 Firmen aus Deutschland, Italien, Spanien und anderen EU-Ländern. Dazu zählen in Deutschland unter anderem das Bonner Unternehmen Solarworld und Sovello aus Bitterfeld-Wolfen Die Kläger werfen ihren Konkurrenten aus China massive Wettbewerbsverzerrung vor. So würden Firmen wie Suntech, Yingli und LDK Solar vom chinesischen Staat erheblich subventioniert.

China subventioniert Solarfirmen

“Die chinesischen Unternehmen werden mit milliardenschweren Krediten versorgt und bieten trotz massiver Verluste ihre Produkte zu Preisen unter ihren Herstellungskosten an”, kritisierte Nitzschke Solarworld-Chef Frank Asbeck sagte dem “Handelsblatt”, die Klage in Brüssel ziele nicht darauf, die Preise für Solarmodule zu erhöhen. “Sondern der desaströse Preiskampf muss gestoppt werden.” Für Solarworld führt deshalb kein Weg an der Klage vorbei. Auf seine Initiative hin hatten die US-Wettbewerbsbehörden im Mai Strafzölle gegen chinesische Firmen in den USA verhängt. Anbieter wie Suntech und Trina müssen nun auf ihre Importe Zölle von 31 Prozent und mehr bezahlen. [dts Nachrichtenagentur]

Das schreiben Andere zum Thema:

  • RP Online: Strauchelnder Solarkonzern – Solarworld sichert seine Finanzierung
  • Der Westen: Europas Solarfirmen erwarten Erfolg bei Klage gegen China-Konkurrenz
  • Energieblog24: Dumpingzölle gegen China
  • Die Börsenblogger: Wacker Chemie: Zahlen im Bann der kriselnden Solarbranche – Finger weg!

Sebastian Fiebiger (): Das wird ein spannender Prozess. Klar ist, dass die chinesischen Produzenten die europäischen Hersteller an den Rand des Abgrunds gedrängt haben.

Die Frage bleibt aber, wie man diese Marktverzerrung korrigieren kann und ob eine Korrektur ausreichend ist. Schließlich dürften die chinesischen Anbieter auch ohne Subventionen billiger produzieren können.

       
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Apple: Mac OS X 10.8 Mountain Lion veröffentlicht
» Dickmacher: US-Ärzte kämpfen gegen Milch an Schulen

Trackback-URL: