• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

FDP lehnt Flexi-Quote ab ▷ Nachrichten 25.05.2012

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Freidemokraten reagieren zurückhaltend auf die Nachricht, dass sich Angela Merkel (CDU) und Horst Seehofer (CSU) auf die gesetzliche Verankerung einer Flexi-Quote für Frauen in Führungspositionen geeinigt hätten. Die stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Birgit Homburger bekräftigt gegenüber der “Neuen Westfälischen” (Samstagsausgabe) die Ablehnung der FDP gegenüber allen Quoten.

“Quoten-Reglementierungen sind und bleiben Ersatzlösungen. Ich erwarte, dass die Wirtschaft ihre Versprechen erfüllt und mehr Frauen eine berufliche Chance einräumt. Das würde auch von Weitblick zeugen, denn der Zeitpunkt ist nicht fern, dass weibliche Fachkräfte dringend gesucht werden. Dann wird manches Unternehmen noch dankbar sein, Frauen einstellen zu dürfen. Vor allem darf kein Vorwand entstehen, weniger aktiv zu werden bei der Sorge für mehr und bessere Betreuungsmöglichkeiten für den Nachwuchs. Da liegt die wahre Ursache für weniger berufliche Entfaltungsmöglichkeiten für Frauen.”

[dts Nachrichtenagentur]

19.12.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Unionsfrauen und FDP empört über angebliche Einigung von Merkel und Seehofer gegen gesetzliche Frauenquote
» Altmaier will Arbeiten für Energiewende beschleunigen