• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Merkel gewinnt an Zustimmung – Gabriel ohne Rückhalt ▷ Nachrichten 07.09.2016

Angela Merkel

Angela Merkel (Archivbild: 360b | Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einer Forsa-Umfrage in der Woche vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern wieder an Zustimmung gewonnen. Bei der Kanzlerpräferenz konnte sie laut “Stern”-RTL-Wahltrend um drei Prozentpunkte zulegen. Wenn die Spitze des Kanzleramts direkt gewählt werden könnte, würden sich nun 44 Prozent für Merkel entscheiden.

Nicht mal SPD-Wähler wollen Gabriel als Kanzler

Damit liegt sie 28 Prozentpunkte vor SPD-Chef Sigmar Gabriel, den sich 16 Prozent als Kanzler wünschen. Die Union aus CDU und CSU profitiert der Umfrage zufolge allerdings nicht von der gestiegenen Popularität Merkels – sie stagniert bei 33 Prozent. Auch die SPD kann sich nicht verbessern und bleibt bei 22 Prozent. Die Grünen verharren bei zwölf Prozent, während die Linke im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt verliert und jetzt bei acht Prozent liegt. Lediglich die FDP kann einen Punkt auf sieben Prozent hinzugewinnen. Die AfD kommt weiterhin auf zwölf Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen sechs Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 28 Prozent.

Deine Meinung?

30.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Scholz lehnt Rot-Rot-Grün ab
» SPD-Vize Scholz gegen Vermögensteuer