• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Gysi sieht seine Partei durch Merkels Pläne zum Mindestlohn gestärkt ▷ Nachrichten 30.10.2011

Angela Merkel

Angela Merkel (Foto: 360b / Shutterstock)

Berlin – Linke-Fraktionschef Gregor Gysi sieht seine Partei durch die Pläne von Kanzlerin Angela Merkel zum Mindestlohn gestärkt. Die PDS habe lange als einzige Partei einen Mindestlohn gefordert, sagte Gysi der “Welt”: “Jetzt wird die Union unter Führung von Frau Merkel kippen, vielleicht erleben wir es sogar noch bei der FDP.” Das zeige, dass es sich lohnen könne, “an einer Forderung festzuhalten, mit der man zunächst isoliert erscheint”.

Linke-Parteichef Klaus Ernst forderte Merkel auf, noch in diesem Jahr die im Bundestag vertretenen Parteien und die Sozialpartner einladen, “um einen parteiübergreifenden Mindestlohnkonsens zu erarbeiten”. “Angesichts des sich immer schneller ausbreitenden Niedriglohnsektors ist klar, dass wir beim Mindestlohn jetzt klotzen müssen und nicht kleckern dürfen”, sagte Ernst in Berlin. [dts Nachrichtenagentur]

09.11.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Waigel lobt Merkels "großartige Führungsleistung"
» Luxemburgs Premierminister Juncker verteidigt Merkels Leistung bei EU-Gipfel in Brüssel