• Home
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Russlands Verluste so hoch wie in 10 Jahren Afghanistan ▷ Nachrichten 23.05.2022

Russischer Panzer, MOD, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Russischer Panzer, MOD, über dts Nachrichtenagentur

Britischen Geheimdienstangaben zufolge haben Russlands Truppen in den ersten drei Monaten des Ukraine-Krieges so hohe Verluste erlitten wie während der neunjährigen Militärintervention der Sowjetunion in Afghanistan.

Lesezeit: 1 Minuten

London/Kiew/Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Das geht aus dem neuen Lagebericht vom Montag hervor. Die hohen Opferzahlen führen die Briten auf eine Kombination aus schlechter Taktik, begrenzter Luftunterstützung und mangelnder Flexibilität zurück.

Fehler wiederholen sich

Zudem führe der Befehlsansatz der Russen dazu, dass Fehler verstärkt und wiederholt werden, so der britische Militärgeheimdienst. Weitere Verluste während der Donbass-Offensive seien die Folge. Die Briten halten einen Meinungsumschwung der russische Öffentlichkeit bei anhaltend hohen Opferzahlen für möglich.

Dein Kommentar:
« DAX legt zum Wochenstart deutlich zu – Ifo-Daten erwartet
» Manuel Neuer verlängert bis 2024 beim FC Bayern