• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Angela Merkel weist Kohls Kritik an Außenpolitik zurück ▷ Nachrichten 25.08.2011

Angela Merkel

Angela Merkel (Foto: 360b / Shutterstock)

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich gegen die Kritik von Altkanzler Helmut Kohl entschieden gewehrt. Kohl hat sich kritisch über die Außenpolitik der Bundesregierung geäußert und bemängelt, Deutschland sei “schon seit einigen Jahren keine berechenbare Größe mehr”. Dabei nannte er keine Namen, dennoch war deutlich zu erkennen, wem die Kritik galt.

In einem Interview mit der “Süddeutschen Zeitung” begegnete Merkel der Kritik mit deutlichen Worten. “Die Verdienste Helmut Kohls als Kanzler der deutschen Einheit und der europäischen Einigung sind nicht hoch genug einzuschätzen”, sagte die CDU-Chefin. Jede Zeit habe aber ihre “spezifischen Herausforderungen”. Die christlich-liberale Bundesregierung arbeite daran, die Herausforderungen dieser Zeit zusammen mit ihren Partnern in Europa und der Welt entschlossen zu meistern. auch andere Politiker der schwarz-gelben Koalition wiesen diese Kritik zurück.

Auch Westerwelle verteidigt Kurs der Bundsregierung

Außenminister Guido Westerwelle (FDP) äußerte sich bereits am Mittwochabend im ZDF. Von einem außenpolitischen Kurswechsel könne keine Rede sein. In der heutigen Zeit sei “es auch notwendig, die neuen Kraftzentren der Welt ernst zu nehmen und neue strategische Partnerschaften aufzubauen”, sagte er. Das sei kein Kurswechsel, das sei auch nicht das Vergessen des Kurses oder des Kompasses, sondern das sei die schlichte Erkenntnis einer neuen Zeit. [dts Nachrichtenagentur]

11.11.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Corporate Bonds: Was sind Unternehmensanleihen und wo kann man sie kaufen?
» DGB-Chef: Kanzlerin Merkel soll in Euro-Krise Konsens mit der Opposition suchen