• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

NRW-Heimatministerin wirft AfD frauenfeindlichen Umgangston vor ▷ Nachrichten 01.08.2019

Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur

Foto: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach (CDU) hat der AfD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag einen frauenfeindlichen Umgangston vorgeworfen. “Diese Partei setzt an allen Ecken und Enden auf Gewalt, Provokation und Entgleisungen”, sagte die Ministerin der “Neuen Westfälischen”. Die AfD greife “die Gleichstellung an, sie greift das Grundgesetz an, sie greift die Art an, wie wir leben, wie wir Politik gestalten und miteinander umgehen”.

Die AfD versuche regelmäßig, “weibliche Rednerinnen im Landtag herabzuwürdigen und einzuschüchtern”, kritisierte Scharrenbach, die auch Vorsitzende der Frauen-Union in NRW ist. “Diese Partei tritt Errungenschaften aus sieben Jahrzehnten Bundesrepublik Deutschland mit Füßen.”

18.01.2023 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Entwicklungsminister will Klimawandel in Afrika bekämpfen
» Nord-Stream-Streit: Naftogaz-Chef wirft Russland Wortbruch vor